Moderner Teebeutel

mit Zweikammersystem

Als Schlosser fing der Ingenieur Adolf Rambold 1924 beim deutschen Traditionsunternehmen Teekanne an. Doch bald kam er zu höheren Ehren, denn er erfand den modernen Teebeutel mit Zweikammersystem, und er baute außerdem Teebeutelpackmaschinen. Beim Experimentieren hantierte er u. a. mit Manilahanf und Thermoplastik – sie waren grundlegend für seinen Geniestreich im Bereich der Heißgetränke. Der Tüftler stellte aus 15 Zentimeter langen Stoffstreifen Schläuche her und faltete Beutel daraus, als Verschluss dienten Klammern. Ein wahrer Segen für Teetrinker – heute tauchen Verbraucher in aller Welt rund 220 Milliarden Teebeutel jährlich in heißes Wasser.

Ab 1929 verkaufte Teekanne die ersten Aufgussbeutel aus Spezialpergamentpapier und vertrieb auch die Teebeutelpackmaschine, die Rambold entwickelt hatte. 1948 gründete der Erfinder die Teekanne-Tochter Teepack Spezialmaschinen GmbH & Co. KG in Meerbusch bei Düsseldorf, die noch heute besteht. Ab 1949 war dieConstanta-Teepackmaschine, ebenfalls „Made by Rambold“, das Glanzstück der Teeproduktion – sie schaffte 160 Doppelkammerbeutel pro Minute.


Bild: Pixabay/calouz

Suchvorschläge
    Kategorien
      Anbieter

        Alle Ergebnisse zu anzeigen

        Bestätigen

        Bitte bestätigen Sie Ihre Aktion, indem sie auf einen der untenstehenden Buttons klicken

        Zugriff verweigert

        Sie haben keinen Zugriff auf diesen Bereich. Mögliche Gründe könnten sein:

        • Sie haben Ihr Benutzerkonto noch nicht aktiviert.
        • Ihre Sitzung ist abgelaufen und Sie müssen Ihren Browser neu laden.
        • Sie haben keine Berechtigung auf diesen Bereich.

        Sollen Sie weitere Fragen haben, wenden Sie sich bitte an unseren Kundensupport.

        Seite neu laden

        Sitzung abgelaufen

        Ihre Sitzung ist abgelaufen. Das kann vorkommen, wenn Sie die Seite schon für längere Zeit geöffnet haben.

        Einloggen