Die Tageszeitung

Eine deutsche Erfindung mit Weltwerfolg

Noch gehört es in vielen deutschen Haushalten zur morgendlichen Routine: Papiergeraschel inklusive leiser Flüche, wenn Marmelade auf die Zeitung kleckert. Diese tägliche Lektüre der neuesten Nachrichten am Frühstückstisch bei Kaffeegeruch und frischen Brötchen verdanken wir einem Leipziger. 

Aber wenn es um Geschichte und Erfindungen geht, spielen Details eine wichtige Rolle, damit sich niemand mit falschem Ruhm bekleckert – wenn schon mit Marmelade. Deshalb muss man nochmal 50 Jahre weiter zurück blicken und wird feststellen: Vor der ersten Tages- erschien bereits die erste Wochenzeitung. Und zwar in Straßburg (http://www.strassburg.eu/), herausgegeben von dem Deutschen Johann Carolus, der somit der erste Verleger ist und Erfinder der Zeitung. Die deshalb definitiv als eine Made in Germany Erfindung gilt, ein wenig im doppelten Sinne. Denn die Menschen täglich mit Nachrichten über die Geschehnisse der Welt zur versorgen, ist durchaus nochmal ein bedeutender Schritt in der Informationskultur. In Leipzig war es der 1. Juli 1650, als ein Mann mit dem klangvollen Namen Timotheus Ritzsch das erste Exemplar druckte und herausgab. Er nannte sie die "Einkommenden Zeitungen" (https://www.superleipzig.de/superlative/7-Erste-Tageszeitung.html). In Straßburg passierte es im Sommer 1605, als die erste Ausgabe „Relation aller fürnemmen und gedenckwürdigen Historien“ (https://www.deutschestextarchiv.de/book/show/anonym_relation_1609) gedruckt und veröffentlicht wurde.


Johannes Gutenberg Museum

Ist das Zufall, dass Deutschland gleichzeitig als Ursprungsort der Zeitung allgemein und als Geburtsort der Tageszeitung gilt? Dabei verlief die Erfindung des Automobils noch verblüffender. Weil Carl Benz und Gottlieb Daimler fast zeitgleich und nur wenige Kilometer voneinander entfernt das erste Fahrzeug mit Motorantrieb bauten, ohne voneinander zu wissen. Die Zeit war wohl einfach reif. Und Deutschland zeigt sich auch heute noch äußerst technikaffin. Die Entstehung der Zeitung wurde aber durch die Erfindung des Buchdrucks angetrieben, der bekanntermaßen ebenfalls in Deutschland erdacht wurde, von Johannes Gutenberg (https://www.madeingermany.online/magazin/german-museum/allgemeinbildung-dank-gutenberg).

Johann Carolus

Es war also naheliegend, dass sich jemand in relativer örtlicher Nähe die neue Technik zu Nutzen machte, um breitflächig Informationen unter den Menschen zu verteilen. Und nach der Wochenzeitung eine Tageszeitung ins Leben zu rufen, war schlicht eine Folgeerscheinung, wie sie oft bei Erfindungen vorkommen. Sowohl bei Johann Carolus passten außerdem die beruflichen Voraussetzungen, als auch die familiären bei Timotheus Ritzsch. Ersterer war Buchbinder und hatte sich mehrere Druckmaschinen zugelegt. Bei zweiterem war es der Vater, der bereits eine Druckerei besaß und sie Timotheus vermachte.

Obwohl die erste aller Zeitungen vorerst handschriftlich heraus gegeben wurde und deshalb nur von einem ausgewählten Kreis gelesen werden konnte, betrieb Carolus den Journalismus bereits äußerst professionell. Er hatte sich ein Netz an Auslandskorrespondenten zugelegt. An den damals wichtigsten Handels- und Postrouten entlang suchte er sich Informanten, die ihm die Nachrichten zukommen ließen. So war er immer auf dem neuesten Stand über die Vorgänge ihn Köln, Rom, Venedig, Prag und Wien. Geschäftsleute kauften ihm diese Meldungen für viel Geld ab, um über mögliche Handelspartner informiert zu sein. Im Prinzip der erste Newsletter der Geschichte. Aus rein geschäftlichen Gründen wollte Carolus aber eine größere Auflage seiner Zeitungen unter die Leute bringen. Von Hand alles wieder und wieder abzuschreiben fand er dabei verständlicherweise zu mühsam, kaufte eine Druckerei und noch einige Maschinen hinzu und legte los. 

Jahresausgabe aus 1609

Eine komplette Jahresausgabe seiner Zeitung existiert noch heute. Zwar nicht aus dem Erscheinungsjahr, aber immerhin von 1609. Eine zeitlang konnte man sie hinter Glas und zart beleuchtend im Gutenberg-Museum (http://www.gutenberg-museum.de/) bewundern. Ansonsten liegt sie in den Archiven der Universität Heidelberg (https://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/relation1609). Auch das Dokument, in dem er in Straßburg um Erlaubnis für den Druck und die Verbreitung seiner Zeitung bat, ist noch vorhanden. Weshalb inzwischen das echte erste Erscheinungsdatum bekannt ist und der Weltverband der Zeitungen offiziell die „Relation“ als erste Zeitung der Geschichte anerkannt hat. Informationen gesammelt und  Published in Germany.

Daily News Made in Germany

Auch Ritzsch hatte bereits Korrespondenten über Europa verteilt und konnte so nicht nur Meldungen aus der Nachbarschaft oder den umliegenden Orten bereit stellen, sondern über Politisches und Wirtschaftliches umliegender Länder. Woran die Bevölkerung Leipzigs durchaus interessiert war. Der 30jährige Krieg grade vorbei, jedoch nicht die Wirren und Konflikte innerhalb Europas. So kamen sechs Mal die Woche ausreichend Neuigkeiten zusammen, mit denen Ritzsch sein Blatt füllen konnte. Weshalb er eben nicht der Erfinder der Zeitung an sich ist, aber definitiv als der Erschaffer der ersten Tageszeitung gilt. Daily news made in Germany.

Bildnachweis: Shutterstock.com/Scirocco340/Gutenberg Museum in Mainz, Deutschland. Pixabay/MichaelGaida / 5348 images. Pixabay/Pezibear / 10396 Bilder    

Suchvorschläge
    Kategorien
      Anbieter

        Alle Ergebnisse zu anzeigen

        Bestätigen

        Bitte bestätigen Sie Ihre Aktion, indem sie auf einen der untenstehenden Buttons klicken

        Zugriff verweigert

        Sie haben keinen Zugriff auf diesen Bereich. Mögliche Gründe könnten sein:

        • Sie haben Ihr Benutzerkonto noch nicht aktiviert.
        • Ihre Sitzung ist abgelaufen und Sie müssen Ihren Browser neu laden.
        • Sie haben keine Berechtigung auf diesen Bereich.

        Sollen Sie weitere Fragen haben, wenden Sie sich bitte an unseren Kundensupport.

        Seite neu laden

        Sitzung abgelaufen

        Ihre Sitzung ist abgelaufen. Das kann vorkommen, wenn Sie die Seite schon für längere Zeit geöffnet haben.

        Einloggen