Commerzbank mit Gewinnflaute

Aufgrund ihrer kostspieligen Umstrukturierung sinkt der Gewinn der Commerzbank weiter. 2017 erzielte sie 156 Millionen Euro – 2016 waren es 279 Millionen Euro und 1,1 Milliarden Euro 2015. Aktuell wirken sich die Kosten des Stellenabbaus aus. Bankchef Martin Zielke kommentierte: „Wir haben die Digitalisierung der Bank vorangetrieben und sind kräftig gewachsen. Das versetzt uns jetzt in die Lage, für das Geschäftsjahr 2018 wieder eine Dividende anzustreben." Durch eine Privatkundenoffensive will das Geldhaus zwei Millionen Neukunden bis 2020 erreichen – und so langfristig mehr Gewinn erzielen. 639.000 Neukunden gewann die Commerzbank seit Start ihrer Strategie im Jahr 2016.

Kommentare

Keine Kommentare vorhanden. Hier können Sie einen neuen Kommentar verfassen.

Sitzung abgelaufen

Ihre Sitzung ist abgelaufen. Möchten Sie fortfahren? Dann aktualisieren Sie bitte Ihren Browser.

Seite aktualisieren

Bestätigen

Klicken Sie auf Bestätigen, um die Aktion durchzuführen.