Telekom-Betriebsrat lehnt T-Systems-Umbaupläne ab

Telekom-Betriebsratschef Josef Bednarski ist gegen die geplante Umstrukturierung der T-Systems. Der Vorstand verfolgt die Idee, dass eine Aufteilung der 13 Einzelbereiche in zwei verschiedene Firmen innerhalb des Konzerns Transparenz brächte; so würde sich schnell zeigen, wie das Geschäft einzelner Einheiten läuft. Doch Bednarski wertet eine mögliche zweite GmbH als ersten Schritt zu einem Verkauf – dies könne Mitarbeitern schlechtere Arbeitsbedingungen einbringen. Zwar seien Neuerungen bei T-Systems aufgrund der Marktentwicklung ratsam, doch zwei GmbHs wären der falsche Weg. Falls der neue T-Systems CEO Adel Al-Saleh von diesem Umbauplan abrücke, wäre der Betriebsrat gesprächsbereit. 

Kommentare

Keine Kommentare vorhanden. Hier können Sie einen neuen Kommentar verfassen.

Sitzung abgelaufen

Ihre Sitzung ist abgelaufen. Möchten Sie fortfahren? Dann aktualisieren Sie bitte Ihren Browser.

Seite aktualisieren

Bestätigen

Klicken Sie auf Bestätigen, um die Aktion durchzuführen.